• Ultraschall-Untersuchung.

  • Erläuterung der Diagnose und Therapie.

Krampfadern

Krampfadern sind Erweiterungen, Schlängelungen und Knotenbildungen von oberflächlichen Hautvenen und Verbindungsvenen zwischen dem oberflächlichen und tiefen Venensystemen, die sich von selbst nicht mehr zurückbilden. Sie bilden sich aufgrund von anlagebedingten Faktoren, Krankheiten oder bestimmten Lebensgewohnheiten, wie Übergewicht, langem Sitzen, Stehen oder Schwangerschaften aus.

Normalerweise fließt das Blut aus den Beinvenen gegen die Schwerkraft zum Herzen zurück. Eingebaute Klappen in den Venen verhindern, dass das Blut zum Fuß zurück sinkt. Die Muskulatur der Waden zusammen mit dem Sprunggelenk wirken als Pumpe, die durch Anspannen und Lockern der Muskeln das Blut bis in den Körper hochpumpt. Funktionieren die Venenklappen nicht mehr, wird das Blut wird nicht mehr schnell genug transportiert, es verbleibt in den Beinen und es entstehen Krampfadern.

Behandlung

Krampfadern werden folgendermaßen in unserer Praxis und Belegabteilung behandelt:

Verödungsbehandlung

Die Verödungsbehandlung bzw. Sklerosierung von kleinen oberflächlichen Krampfadern ist aufgrund der guten Laserleistung und damit schonenderen Behandlung selten notwendig. Nur in manchen Fällen sklerosieren wir mit dem Wirkstoff Aethoxysklerol® mittelgroße, netzartige sog. Retikuläre Varizen. Bei der Verödungsbehandlung wird das Verödungsmittel in die Vene eingespritzt und verklebt so die Gefäßwände der Krampfadern. Nach der Verödungsbehandlung wird die Vene sofort komprimiert.

Operation – Venenstripping

Venenoperationen größerer Venenstämme führen wir ambulant in örtlicher Betäubung durch. Ziel dieser Operation ist die Entfernung der erkrankten, oberflächlichen Stammvene unter Mitentfernung der Nebenäste und der Unterbrechung der nicht funktionierenden Verbindungsvenen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen