• Ultraschall-Untersuchung.

  • Erläuterung der Diagnose und Therapie.

Das atraumatische Katheterverfahren »VNUS-Closure« ist die modernste, schonendste Methode zur Krampfaderoperation und wird durch uns seit Jahren erfolgreich durchgeführt. Der Eingriff erfolgt minimal-invasiv ohne Schnitte und Narbenbildung. Auch Blutergüsse und Schmerzen kommen kaum vor, da diese Kathetertechnik keine Gefäße verletzt. Die meisten unserer Patienten können bereits am Tag der Operation wieder ihren Alltagsaktivitäten nachgehen und sind fast ausnahmslos einen Tag nach der Behandlung wieder arbeitsfähig und sogar sporttauglich.

Beim VNUS-Closure-Verfahren wird an der Katheterspitze eine präzise geregelte Temperatur erzeugt, die genau 15 Sekunden lang einwirkt, bevor der Katheter weiter gezogen wird. So erreicht man ein gleichmäßiges Verschließen der Vene, ohne dass es zu Beeinträchtigungen des umliegenden Gewebes kommt.

Die Methode ist millimetergenau einsetzbar und durch die Computersteuerung extrem präzise und sicher.